Hinweise - WirkstattBlog - MärchenWirkstatt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahrestreffen des Verbandes der Erzählerinnen und Erzähler

MärchenWirkstatt
Herausgegeben von in Hinweise ·
Erzähler brennen für Geschichten
6. Treffen der deutschsprachigen Erzählkünstler auf Burg Feuerstein
Unter dem Motto „Nimm die Glut mit Heim“ fand Ende Juni das  Jahrestreffen der professionellen Erzählerinnen und Erzähler aus dem  gesamten deutschsprachigen Raum statt. Eingeladen hatte der Verband der  Erzählerinnen und Erzähler e. V. (VEE). Der Vorsitzende Michl Zirk  konnte gemeinsam mit dem Organisationsteam Alexandra Eyrich und Andrea  Gonze 99 Erzähler/innen auf Burg Feuerstein in der Fränkischen Schweiz begrüßen. Drei Tage lang wurde erzählt, gearbeitet und diskutiert.
 In der Mitgliederversammlung des Verbands, die im Rahmen des Treffens  stattfand, informierte der Vorsitzende Michl Zirk über die Aktionen im  vergangenen Vereinsjahr und verschiedene Arbeitsgruppen berichteten über  ihre Projekte. Das Konzept zur „Erzählausbildung VEE“ wurde von der  Bildungskommission erfolgreich abgeschlossen. Die Ausbildung zum  professionellen Erzähler/in ist seit März 2017 möglich. "Damit ist ein  wichtiger Standard für das professionelle Erzählen gesetzt", freut sich  Hertha Glück, die 2. Vorsitzende. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte  einstimmig. Im Anschluss erhielten langjährige und erfahrene Erzähler  und Erzählerinnen das Zertifikat zur Führung des Titels „Professionelle  Erzähler/in zertifiziert durch den VEE“. Für das 5-jährige  professionelle Erzählen gab es Bescheinigungen.
Das Erzählertreffen  bot für die Teilnehmer verschiedene Vorträge, Workshops und  Gesprächskreise zur Fortbildung an: Die Palette reichte von intuitivem  Erzählen bis zum heilsamen Erzählen in Trauerprozessen. Von großen  Kinobildern inspiriert, fanden die Kursteilnehmer zum eigenen kleinen  Film und diskutierten über soziale Verantwortung gegenüber den  Geschichten und den Zuhörern. Auch die Unternehmerseite der  professionellen Erzähler wurde gestärkt, indem Methoden gezeigt wurden,  Erzählprojekte auf Alltagstauglichkeit zu durchleuchten.
Besonders  leuchtend war der zweite Abend für die Teilnehmer. Nach einer gelungenen  Performance von Alexandra Eyrich und Andrea Gonze in der Burgkirche  sprach der Pfarrer und Pyrotechniker Hans Lyer über das „Feuer in dir“  und zündete im Hof nach Einbruch der Dunkelheit ein Feuerwerk, das die  Burg in feurigen Farben strahlen ließ. Von den inspirierenden Gesprächen  und Erlebnissen konnte am Ende jeder Teilnehmer ein Stück innere Glut  mit nach Hause nehmen.
Das nächste Erzählertreffen findet vom 13.–15. April 2018 auf der Ebernburg bei Bad Kreuznach statt
(Für den Verband VEE Sigrid Maute)


Pressemeldung des Verbands der Erzählerinnen und Erzähler e.V.

MärchenWirkstatt
Herausgegeben von in Hinweise ·
 
5. Treffen der deutschsprachigen Erzählkünstler Rheinfelden
 
Mit allen Wassern gewaschen – unter diesem Motto trafen sich rund 80 Erzähler und Erzählerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vom 1. bis 3. Juli auf Schloss Beuggen in Rheinfelden zum Erfahrungsaustausch, zu Workshops, zur Mitgliederversammlung und zum Erzählen.
Dass die Erzähler mit allen Wassern gewaschen sind, zeigte das Podiumsgespräch mit der Vielseitigkeit der geladenen Podiumsgäste, welches zum Auftakt des Wochenendes stattfand. Die Gesprächsteilnehmer waren der 1. Vorsitzende des Verbands der Erzählerinnen und Erzähler e.V. Michl Zirk, Gidon Horowitz (Märchenerzähler, Schriftsteller und Analytischer Psychotherapeut), Micaela Sauber (Erzähler ohne Grenzen, Hamburg) und Regina Sommer (Zwischen-Zeiten Erzählfestival Aachen). Die Fragen galten dem „was“, „warum“ und „wie“ erzählt wird, wobei Regina Sommer das Erzählen als „Begegnung von Mensch zu Mensch mit der Geschichte als Brücke“ beschrieb.
Über zwei Tage arbeiteten die Besucher in Workshops zu Themen wie Geschichtenfindung, Wahrheitsbehauptung in Erzählungen sowie Natur und Kultur. Doch nicht nur künstlerisch-kreative Bereiche waren in den Workshops vertreten. Ebenso fanden sich wirtschaftliche Aspekte wieder, denn oftmals sind Erzähler auch Veranstalter und da ist umfangreiches Organisations-Know-how gefragt.
Im Rahmen des Treffens fand die Jahreshauptversammlung des Verbands für Erzählerinnen und Erzähler e.V. mit Tätigkeitsberichten der einzelnen Arbeitsgruppen statt. Bei der Wahl der Vorstandsmitglieder ergab sich ein Wechsel in der Besetzung der 2. Vorsitzenden. Hertha Glück übernimmt das Amt, das bisher Christa Schmollgruber (beide Österreich) innehatte. Michl Zirk wurde als 1. Vorsitzender wieder gewählt, ebenso Stephan Hollmann als Kassenwart, Alexandra Kampmeier als Schriftführerin und Jana Raile als Beisitzerin.
Das nächste Treffen für Erzähler/innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wird vom 27.-29.06.2017 auf Burg Feuerstein in der Fränkischen Schweiz stattfinden.


Geschichtenerzählerinnen und -erzähler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz tagten in Rheinfelden über ihre Profession
(Foto: Nowakowski/VEE)


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü